Stadt Creglingen

Seitenbereiche

Stadt Creglingen im Main-Tauber-Kreis
english version   Deutsche Version   Italienische Version   Niederl√§ndische Version
Icon Facebook

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Seiteninhalt

Archshofen

Lage im lieblichen Taubertal:

Archshofen liegt im Lieblichen Taubertal zwischen Rothenburg und Creglingen und z√§hlt heute 365 Einwohner. Im Jahr 807 wurde Archshofen erstmals urkundlich erw√§hnt. 1341 gr√ľndete die Gemeinde, die vorher zur Mutterkirche Freudenbach geh√∂rte, eine eigene Kirchengemeinde. 1424 wurde die Holderm√ľhle erstmals urkundlich erw√§hnt. Sie steht heute direkt auf der Landesgrenze zwischen Baden-W√ľrttemberg und Bayern und ist ein beliebtes Ausflugslokal f√ľr Radler und Wanderer des Radweges "Liebliches Taubertal", der unmittelbar an der Holderm√ľhle vorbeif√ľhrt.

Archshofen Ortsschild
Archshofen Ortsschild
Archshofen Gesamtblick
Archshofen Gesamtblick

J√ľdische Schule und eigene Synagoge

Archshofen Tauber
Archshofen Tauber
Archshofen
Archshofen

Im Jahr 1695 siedelten sich in Archshofen die ersten Juden an, die in den folgenden Jahrhunderten bis zu ihrer Deportation im Dritten Reich eine eigene j√ľdische Schule sowie eine eigene Synagoge unterhielten. Die Synagoge besteht heute noch und wird als Vereinsheim genutzt. Das ehemalige Rathaus, das 1770 errichtet wurde, dient heute als Gemeindehaus f√ľr die vielen √∂rtlichen Vereine, die ma√ügeblich zum gesellschaftlichen Leben in Archshofen beitragen.

Im Jahr 1880 wurde in Archshofen auf √ľber 30 ha Weinbau betrieben. Der Wein, der heute auf nur noch knapp einem Hektar Rebfl√§che angebaut wird, wird im Winter in den beliebten Besenwirtschaften ausgeschenkt. Neben zwei Gastst√§tten, privaten Unterk√ľnften und Urlaub auf dem Bauernhof bietet Archshofen dem Touristen ein kleines Feriengebiet mit 3 Blockh√§usern. In Archshofen k√∂nnen in Zukunft noch 4,5 ha Baugebiet ausgewiesen werden. 2007 feierte Archshofen das 1200-Jahr-Jubil√§um der Ersterw√§hnung - siehe auch auf der Homepage von Archshofen. Weiter zur Homepage

Weitere Informationen