Stadt Creglingen

Seitenbereiche

Stadt Creglingen im Main-Tauber-Kreis
english version   Deutsche Version   Italienische Version   Niederl√§ndische Version
Icon Facebook

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Kontakt

Stadtverwaltung Creglingen
Torstra√üe 2 
97993 Creglingen
Tel.: 07933 701-0
Fax: 07933 701-30
E-Mail schreiben

Seiteninhalt

Info

Hier finden Sie Unterlagen zu den derzeit laufenden Bauleitplanverfahren der Stadt Creglingen

√Ėffentliche Bekanntmachung

√ľber den Erlass einer Satzung zur Einbeziehung einer Teilfl√§che eines Au√üenbereichsgrundst√ľcks in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil Schmerbach (‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú, Gemarkung Schmerbach) sowie √ľber die √∂ffentliche Auslegung des Entwurfs der ‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú, Gemarkung Schmerbach

I.

Der Gemeinderat der Stadt Creglingen hat am 20. Juni 2017 in √∂ffentlicher Sitzung beschlossen, im Ortsteil Schmerbach durch eine st√§dtebauliche Erg√§nzungssatzung gem√§√ü ¬ß 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) eine Teilfl√§che eines Au√üenbereichsgrundst√ľcks in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil von Schmerbach einzubeziehen.

Der Erlass der Ergänzungssatzung erfolgt gemäß § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in entsprechender Anwendung der §§ 2 bis 4a BauGB in Verbindung mit § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren.

Als Art der baulichen Nutzung wird ein Dorfgebiet nach § 5 der Baunutzungsverordnung (BauNVO) festgelegt.

II.

Der im Zusammenhang bebaute Ortsteil Schmerbach wird um eine Teilfl√§che des Au√üenbereichsgrundst√ľcks Flst. Nr. 701 der Gemarkung Schmerbach erg√§nzt.

Ma√ügebend ist der Lageplan vom 20. Juni 2017, gefertigt vom B√ľro f√ľr Bau und Vermessung Ludwig Ohnhaus in Weikersheim.

III.

Dar√ľber hinaus hat der Gemeinderat der Stadt Creglingen in seiner √∂ffentlichen Sitzung am 20. Juni 2017 den Entwurf der ‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú, Gemarkung Schmerbach gebilligt sowie die √∂ffentliche Auslegung des Entwurfs gem√§√ü ¬ß 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BauGB i. V. m. ¬ß 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Entwurf der Satzung mit Lageplan, Begr√ľndung und Spezieller artenschutzrechtlicher Pr√ľfung wird daher vom 17. Juli 2017 bis einschlie√ülich 18. August  2017 (Auslegungsfrist) beim B√ľrgermeisteramt der Stadt Creglingen, Rathaus II, Torstra√üe 2, Stadtbauamt, Zimmer Nr. 2.8 w√§hrend der Dienststunden zur Einsichtnahme ausgelegt. Dar√ľber hinaus werden die vorgenannten Satzungsunterlagen auf der Homepage der Stadt Creglingen (www.creglingen.de) zur Einsichtnahme unter der Rubrik ‚ÄěWirtschaft und Wohnen - √Ėffentlichkeitsbeteiligung bei Bauleitplanverfahren‚Äú oder direkt unter dem Link www.creglingen.de/de/wirtschaft-wohnen/oeffentlichkeitsbeteiligung-bei-bauleitplanverfahren/ w√§hrend der vorgenannten Auslegungsfrist bereitgestellt. F√ľr den Fristlauf sind die in die Frist fallenden allgemein arbeitsfreien Tage (d. h. auch Feiertage) unsch√§dlich. W√§hrend der Auslegungsfrist k√∂nnen Stellungnahmen schriftlich oder m√ľndlich zur Niederschrift beim B√ľrgermeisteramt Creglingen, Torstra√üe 2, 97993 Creglingen abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen k√∂nnen bei der Beschlussfassung √ľber die Erg√§nzungssatzung unber√ľcksichtigt bleiben. Au√üerdem wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach ¬ß 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VWGO) unzul√§ssig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen dieser Auslegung nicht oder versp√§tet geltend gemacht wurden, aber h√§tten geltend gemacht werden k√∂nnen.

Da das Ergebnis der Pr√ľfung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckm√§√üig.

IV.

Anlass f√ľr die Aufstellung der ‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú, Gemarkung Schmerbach ist ein konkretes Bauvorhaben sowie die Bereitstellung eines weiteren Bauplatzes mit Dorfgebietscharakter nach ¬ß 5 Baunutzungsverordnung (BauNVO) auf dem Grundst√ľck Flst. Nr. 701 am s√ľd√∂stlichen Ortsrand von Schmerbach. Durch diese Erg√§nzungssatzung soll eine Teilf√§che des Grundst√ľcks  Flst. Nr. Nr. 701 vom Au√üenbereich in den Bereich des im Zusammenhang bebauten Ortsteils von Schmerbach √ľberf√ľhrt und dadurch eine dorfgerechte Bebauung entsprechend ¬ß 5 BauNVO erm√∂glicht werden. Das gesamte Plangebiet umfasst eine Fl√§che von ca. 4.265 m¬≤.

Im rechtskr√§ftigen Fl√§chennutzungsplan der Stadt Creglingen, Ortsteil Schmerbach ist die vorgesehene Baufl√§che nicht ausgewiesen. Der einzubeziehende Bereich wird bei der n√§chsten Fortschreibung in den Fl√§chennutzungsplan √ľbernommen und dargestellt. Die ‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú ist mit einer geordneten st√§dtebaulichen Entwicklung vereinbar.

Anhaltspunkte f√ľr die Beeintr√§chtigung von Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (= FFH-Gebieten) oder Europ√§ischen Vogelschutzgebieten bestehen nicht.

Dar√ľber hinaus bestehen keine Anhaltspunkte daf√ľr, dass bei der Planung Pflichten zur Vermeidung oder Begrenzung der Auswirkungen von schweren Unf√§llen nach ¬ß 50 Satz 1 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) zu beachten sind.

Eine Umweltvertr√§glichkeitspr√ľfung nach dem Gesetz √ľber die Umweltvertr√§glichkeitspr√ľfung (UVPG) wird nicht durchgef√ľhrt.

Von der Durchf√ľhrung einer Umweltpr√ľfung nach ¬ß 2 Abs. 4 BauGB wird ebenfalls abgesehen.

Die Stadt Creglingen kommt zu dem Ergebnis, dass die ‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú den Belangen des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Rahmen der Abw√§gung ausreichend Rechnung tr√§gt.

Die Lage des Gebietes sowie der Geltungsbereich der ‚ÄěErg√§nzungssatzung Hochkreuz‚Äú sind auf dem verkleinert abgedruckten Kartenausschnitt ersichtlich.

Weitere Informationen

Kontakt

Kontakt

Stadtverwaltung Creglingen
Torstra√üe 2 
97993 Creglingen
Tel.: 07933 701-0
Fax: 07933 701-30
E-Mail schreiben