Stadt Creglingen

Seitenbereiche

Stadt Creglingen im Main-Tauber-Kreis
english version   Deutsche Version   Italienische Version   Niederländische Version
Icon Facebook

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Seiteninhalt

Ruftaxi-System im ganzen Landkreis ab 1. Januar verfügbar

Der Kreistag hat im Oktober 2017 die Finanzierung eines neuen Ruftaxi-Konzeptes für den Main-Tauber-Kreis beschlossen. In Zusammenarbeit zwischen der Landkreisverwaltung, der Nahverkehrsberatung Südwest aus Karlsruhe und der Verkehrsgesellschaft MainTauber (VGMT) ist ein umfangreiches Konzept für eine deutlich bessere öffentliche Mobilität entstanden. Das Rufbusangebot von bisher 22.000 Fahrtgelegenheiten wird auf insgesamt 77.000 mögliche Ruftaxifahrten pro Jahr ausgedehnt.

 
Das flächendeckende neue Angebot mit Korridorbedienung bietet vor allem am Wochenende und an Ferientagen von morgens bis abends zahlreiche zusätzliche vertaktete Fahrtenangebote. Orte, die bisher nicht oder kaum an den ÖPNV angebunden waren, profitieren besonders. Auch an Schultagen ergänzen die neuen Ruftaxi-Fahrten in den Tagesrandlagen die festen Bus- und Bahnangebote.
 
Landrat Reinhard Frank freut sich über diesen deutlichen Qualitätssprung: „Neben der Qualitätssteigerung mit etlichen Neuerungen im Bus-Linienverkehr stellt das neue Ruftaxi-System im Main-Tauber-Kreis einen weiteren wesentlichen Baustein zur flexiblen Mobilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln dar.“ Jochen Müssig, im Landratsamt verantwortlicher Dezernent für den ÖPNV, ergänzt: „Etwa 74 Orte im Main-Tauber-Kreis erhalten ab 2018 an Ferientagen und an den Wochenenden mit dem neuen Ruftaxi erstmals eine verlässliche ÖPNV-Anbindung.“
 
Zusätzlich zu den 35 VGMT-Buslinien sind somit ab Januar 2018 weitere 21 Ruftaxi-Linien im Einsatz. Diese sind etwa zwischen 9 und 22 Uhr jeweils in einem Korridor getaktet. Wie bisher beim Rufbus bedient auch das Ruftaxi nach einem Fahrplan Haltestellen des ÖPNV. Die Fahrtangebote verbinden die zentralen Orte der politischen Gemeinden mit den Ortsteilen, aber teilweise auch mit Nachbargemeinden, wenn dort beispielsweise am Bahnhof Anschlussverbindungen bestehen.
 
Der Fahrplan für die Ruftaxis kann – ebenso wie bei Bussen und Bahnen im regulären Linienverkehr – über die telefonischen und elektronischen Fahrplanauskunftsmedien des VRN abgerufen werden.
 
Bei der elektronischen Fahrplanauskunft unter www.vrn.de folgt auf die Eingabe des Fahrtwunsches die Anzeige aller Fahrtmöglichkeiten einschließlich der  Ruftaxis. Sofern das Ruftaxi gewünscht wird, kann dieses direkt aus der Fahrplanauskunft bestellt werden. Da sich die Fahrplanauskunft automatisch der Bildschirmgröße anpasst, ist dies auch von mobilen Endgeräten wie Smartphones möglich.
 
Für eine telefonische Bestellung steht die VRN-Ruftaxi-Zentrale unter der neuen Rufnummer 0621/10770 77 zur Verfügung.
 
Bestellungen online oder telefonisch sind von Montag bis Samstag in der Zeit von 6 Uhr bis 18 Uhr spätestens eine Stunde vor Abfahrt möglich. Fahrten an Sonn- und Feiertagen müssen spätestens bis 18 Uhr des vorherigen Werktags angemeldet sein. Telefonische Daueraufträge für regelmäßig wiederkehrende Fahrten sind ebenfalls möglich. Bestellungen für 2018 werden ab 27. Dezember angenommen.
 
Es stehen pro Fahrt jeweils vier Fahrgastplätze zur Verfügung, so dass auch mehrere Fahrtwünsche von unterschiedlichen Bestellern in einer Fahrt kombiniert werden können.
 
Wie bisher gilt im Ruftaxi ein besonderer Tarif. Für jede Fahrt muss wie im fest eingerichteten Linienbus vom Fahrgast ein Einzelfahrschein für „Erwachsene“ gelöst werden. Inhaber von VRN-Jahres- und Halbjahreskarten sowie Personen, die einen Schwerbehinderten-Ausweis mit Wertmarke besitzen, werden weiterhin kostenlos im Ruftaxi befördert. Alle übrigen Fahrscheine sowie die VRN-Mitnahmeregelung gelten zur Fahrt im Ruftaxi nicht. Zur Bestellung einer Ruftaxifahrt sind – wie auch bisher bereits beim Rufbus – folgende Daten anzugeben: Name, Kontaktdaten, Abfahrtszeitpunkt mit Datum und Uhrzeit, Ein- und Ausstiegshaltestelle, Anzahl der Fahrgäste, ggf. vorhandene VRN-Jahres- oder Halbjahreskarten.
 
Fahrplan- und Tarifauskünfte: Informationen zum Fahrplan und den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) gibt es rund um die Uhr im Internet unter www.vrn.de, in der kostenlosen VRN-App und unter www.vgmt.de. Ebenfalls rund um die Uhr erreichbar ist die VRN-Servicenummer 0621/1077077. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter 09343/6214-0 erreichbar.
Vgmt

Weitere Informationen