Stadt Creglingen

Seitenbereiche

Stadt Creglingen im Main-Tauber-Kreis
english version   Deutsche Version   Italienische Version   Niederländische Version
Icon Facebook

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Creglingen
Torstraße 2 
97993 Creglingen
Tel.: 07933 701-0
Fax: 07933 701-30
E-Mail schreiben

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadtverwaltung Creglingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Creglingen wenden.

Seiteninhalt

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) - Jahresprogramm 2021

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat das Jahresprogramm zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2021 ausgeschrieben. Grundlage der Förderung ist die Verwaltungsvorschrift vom 9. Juli 2014, ergänzt am 19. April 2016.
Die Anträge auf Aufnahme in das Förderprogramm können

bis Dienstag, 1. September 2020

in fünffacher Ausfertigung vollständig bei der Stadtverwaltung Creglingen eingereicht werden. Eine vorherige, frühzeitige Besprechung mit den im Anschluss genannten Ansprechpartnern ist dringend erforderlich. Verspätet eingehende Anträge können vom Regierungspräsidium wegen des hohen Prüfaufwandes nicht mehr bearbeitet werden. Es wird darum gebeten, auf eine aufwendige Verpackung der Anträge zu verzichten (keine Ordner und Plastikhefter, Heftstreifen genügen).
Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum gliedert sich in die Förderschwerpunkte:

  • Grundversorgung
  • Innenentwicklung/Wohnen
  • Arbeiten
  • Gemeinschaftseinrichtungen

Förderschwerpunkt „Grundversorgung“:
 
Hierunter fällt die Sicherung der wohnortnahen Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen durch Einrichtungen wie Dorfläden, Metzgereien, Bäckereien und Dorfgasthäuser, aber auch Ärzte, Physiotherapeuten und Handwerksbetriebe.
 
Förderschwerpunkt „Innenentwicklung/Wohnen“: 

Hierzu zählen die Erhaltung und Stärkung der Ortskerne, insbesondere durch Umnutzung vorhandener Bausubstanzen, orts-bildgerechte Neubauten in Baulücken und Maßnahmen zur Erreichung zeitgemäßer Wohnverhältnisse (umfassende Modernisierung).

Förderschwerpunkt „ Arbeiten“:
 
Vorrangig wird hierbei die Entflechtung störender Gemengelagen im Ortskern, wie zum Beispiel die Verlagerung eines emissionsstarken Betriebs in das nahegelegene Gewerbegebiet, gefördert werden.

Förderschwerpunkt „ Gemeinschaftseinrichtungen“:
 
Hier kann die Schaffung und Anpassung von Gemeinschaftseinrichtungen gefördert werden, soweit sie der Innen- und Ortskernentwicklung dienen.
 
Projektarten, Fördersätze und Formulare: 
 
Welche Vorhaben förderfähig und welche Unterlagen hierfür erforderlich sind, erfahren Sie von den unten genannten Ansprechpartnern. Die Projektarten, Fördersätze, Höchstbeträge und die erforderlichen Formulare können außerdem unter folgender Internetadresse abgerufen werden.

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx
 
Allgemeines:
 
In jedem der Förderschwerpunkte ist die Herstellung der Barrierefreiheit förderfähig. Für Maßnahmen der Unternehmerinvestition ist nach Aufnahme in das ELR-Förderprogramm durch das Regierungspräsidium ein separater Zuwendungsantrag bei der L-Bank zu stellen. Der Investitionsbeginn jeglicher Maßnahmen darf erst nach Erhalt des jeweiligen Zuwendungsbescheides im Frühjahr kommenden Jahres erfolgen. Es besteht ein Kumulierungsverbot zwischen ELR-Förderung und anderen Fördermitteln des Landes. 

Weitere Förderprogramme
 
Neben dem ELR-Förderprogramm hat das Ministerium für ländlichen Raum zwei weitere Förderprogramme ausgeschrieben.  Zum einen die Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“, die dem Erhalt und der Steigerung der Innovationskraft Baden-Württembergs durch Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mit Potential zur Technologieführerschaft dient. Anträge können bis 06.07.2020 bei der Stadt Creglingen eingereicht werden.
 
Zum anderen die Förderlinie „Gemeinsam: Schaffen“, bei der die zivilgesellschaftlichen Initiativen und Unternehmen, die Werte im Ehrenamt schaffen und erhalten, gefördert werden können. Eine Beteiligung ist hier bis 31.07.2020 online möglich.
 
Ansprechpartner:
 
Für weitere Auskünfte zu den ausgeschriebenen Förderprogrammen steht Ihnen Frau Jungwirth, Tel. Nr. 07933 701–31 und in Vertretung Frau Neckermann, Tel. Nr. 07933 701–26 zur Verfügung.
 
Interessenten sollen sich schnellstmöglich mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen, damit eine vorgesehene Maßnahme bereits im Vorfeld besprochen, eine Fördermöglichkeit überprüft und alles Notwendige veranlasst werden kann. Eine frühzeitige Antragsstellung ist auf Grund der Priorisierung der Anträge nach Eingang dringend erforderlich. Außerdem können die eng gesetzten Termine, auch in Bezug auf die Ferienzeit,  nur durch rechtzeitige Vorlage der notwendigen Unterlagen eingehalten werden. 

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Creglingen
Torstraße 2 
97993 Creglingen
Tel.: 07933 701-0
Fax: 07933 701-30
E-Mail schreiben

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadtverwaltung Creglingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Creglingen wenden.