Stadt Creglingen

Seitenbereiche

Logo der Stadt Creglingen
english version   Deutsche Version   Italienische Version   Niederländische Version
Icon Facebook

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Creglingen
Torstraße 2 
97993 Creglingen
Tel.: 07933 701-0
Fax: 07933 701-30
E-Mail schreiben

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadtverwaltung Creglingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Creglingen wenden.

Seiteninhalt

Corona-Lockerungen mit 4 Inzidenzstufen in Kraft getreten (Stand 28.06.2021)

Die Landesregierung hat 9. Corona-Verordnung notverkündet. Die CoronaVO wurde grundlegend überarbeitet. Das bisherige System der Öffnungsstufen entfällt. Neu eingeführt vier Inzidenzstufen:

    • Inzidenzstufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis erreicht einen Wert von höchstens 10.
    • Inzidenzstufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis erreicht einen Wert über 10 und höchstens 35.
    • Inzidenzstufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis erreicht einen Wert von über 35 und höchstens 10
    • Inzidenzstufe 4: Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis erreicht einen Wert von über 50.

Der Main-Tauber-Kreis befindet sich derzeit in der Inzidenzstufe 1. Es gelten deshalb ab dem 28. Juni 2021 folgende Regelungen:  

  • Die Medizinische Maskenpflicht ab 6 Jahre bleibt weiterhin generell bestehen.

          Ausnahmen:
- Kinder bis einschließlich 5 Jahre
- Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können (ärztliche Bescheinigung notwendig)
- In geschlossenen Räumen bei privaten Treffen, privaten Feiern, in der Gastronomie, Kantinen, Mensen und Cafeterien während des Essens und Trinkens und beim Sport treiben
- Im Freien nur dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen dauerhaft eingehalten werden kann

  • Treffen im privaten oder öffentlichen Raum sind mit 25 Personen aus beliebig vielen Haushalten erlaubt. Kinder der Haushalte bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Zusätzlich dürfen fünf Kinder bis 14 Jahre aus fünf weiteren Haushalten dazukommen. So sind Kindergeburtstage in kleinem Rahmen wieder möglich. Ebenso zählen bei den Kontaktbeschränkungen vollständig geimpfte und genesene Personen nicht zur Gesamtpersonenzahl.

  • Private Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sind erlaubt. Bei Feiern in geschlossenen Räumen müssen die "3G" erfüllt sei (geimpft, genesen oder getestet). Maskenpflicht und Abstandsgebot werden für private Feiern bei allen Inzidenzstufen aufgehoben. Es ist immer ein Hygienekonzept erforderlich. Außerdem müssen die Kontaktdaten erhoben werden.
  • In der Gastronomie werden alle Einschränkungen etwa in Restaurants, Kneipen oder Spielhallen aufgehoben. Allerdings müssen Kontaktdaten der Gäste erhoben werden und jeder Betrieb braucht ein funktionierendes Hygienekonzept. Bei einer Inzidenz über 10 gilt in geschlossenen Räumen ein Rauchverbot.
  • Im Einzelhandel werden bei einer Inzidenz unter 35 alle Einschränkungen aufgehoben.
  • Die Sportausübung ist ohne besondere Regelungen wieder möglich. Wettkampfveranstaltungen im Sport sind im Freien mit 1500 Personen möglich, ab 300 Personen gilt eine Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen dürfen höchstens 500 Menschen zusammenkommen. Alternativ kann ein Veranstalter nach Auslastung gehen und 30 Prozent der Plätze ohne oder 60 Prozent mit einem Test-, Impf- oder Genesungs-Nachweis nutzen.
  • Für Freizeit- und Kultureinrichtungen gibt es im Freien und in geschlossenen Räumen keine Beschränkung der Personenzahl mehr. Allerdings müssen die Kontaktdaten erhoben werden.
  • Bei öffentlichen Veranstaltungen im Freien sind maximal 1.500 Personen zugelassen. Dazu gehören zum Beispiel auch Stadtfeste oder Flohmärkte. Bei mehr als 300 Teilnehmern gilt Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen dürfen höchstens 500 Menschen zusammenkommen. Alternativ kann ein Veranstalter nach Auslastung gehen und 30 Prozent der Plätze ohne oder 60 Prozent mit einem Test-, Impf- oder Genesungs-Nachweis nutzen.
  • Bei einer Inzidenz unter 35 fallen - abgesehen von einem grundsätzlich erforderlichen Hygienekonzept - alle Beschränkungen in Hotels, Ferienwohnungen und Co. weg.
  • Veranstaltungen von Kirchen sowie Religions- und Glaubensgemeinschaften wie Gottesdienste oder Bestattungen sind unabhängig von den Kontaktbeschränkungen und den Regeln für öffentliche Veranstaltungen erlaubt. Veranstalter müssen jedoch ein Hygienekonzept erstellen und Kontaktdaten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern erheben. In geschlossenen Räumen gilt Maskenpflicht.
  • Für Messen gilt eine Testpflicht für alle Personen, die nicht geimpft oder genesen sind. Alternativ kann der Veranstalter die Testpflicht auch aufheben, dann ist jedoch nur noch eine Person pro drei Quadratmeter erlaubt.
  • Bei Inzidenzen unter 35 fallen alle Einschränkungen in außerschulischen Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen weg. Allerdings müssen Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhoben werden und die Einrichtungen müssen ein Hygienekonzept vorlegen.
  • Wenn dauerhaft eine Maske getragen werden kann, sind körpernahe Dienstleistungen wie Friseur oder Fußpflege ohne Einschränkungen erlaubt. Ist das nicht der Fall, gilt eine Testpflicht für alle, die nicht geimpft oder genesen sind.

 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Ordnungsamt der Stadt Creglingen, Tel: 07933/701-16 oder 701-14.

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Creglingen
Torstraße 2 
97993 Creglingen
Tel.: 07933 701-0
Fax: 07933 701-30
E-Mail schreiben

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadtverwaltung Creglingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Creglingen wenden.